16.07.2013

Canature - Mehr Wachstum mit Kautex

Canature Environmental Products ist Chinas führender Hersteller für Wasseraufbereitungssysteme. Um künftigen Wachstumszielen gerecht zu werden, kooperiert das Unternehmen mit Kautex.

Sauberes Wasser ist in China ein knappes Gut. Das gilt für den großen, industriellen Rahmen wie auch für die Versorgung von Haushalten und öffentlichen Einrichtungen. In letzterem ist die Canature Environmental Products Co., Ltd aus Shanghai schwerpunktmäßig tätig.

Das 2001 gegründete Unternehmen stellt Filter- und Aufbereitungslösungen für Wohnungen, Bürogebäude, Schulen und Wohnhäuser her und leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Trinkwasserversorgung von Chinas Bevölkerung. Mit stetig wachsendem Erfolg: Als „National Key Projects“ werden die Entwicklungen des Unternehmens von der Regierung finanziell unterstützt.

Im Jahr 2011 wurde Canature als erster chinesischer Hersteller der Branche an der landeseigenen Börse gelistet. Entsprechend hoch sind die Erwartungen für die Zukunft. „Wir konnten zuletzt auf ein jährliches Wachstum von 30 bis 40 Prozent verweisen. Dieses Tempo wollen wir selbstverständlich beibehalten“, so Qiao Huoming, Vice General Manager of Production Department bei Canature.

Zudem möchte man das Angebot auf industrielle Lösungen ausdehnen und somit den Markt für Wasseraufbereitungssysteme umfassend bedienen. Um die großen Ziele zu erreichen, hat das Unternehmen die Experten von Kautex Maschinenbau hinzugezogen. „Wir müssen die Effizienz unserer Produktionslinien steigern und zugleich
Kosten senken“, erläutert Qiao Huoming. „Deswegen ist Kautex mit seinen zukunftsweisenden Technologien und Serviceleistungen für uns der ideale Partner.“

Gegenwärtig wird in Shanghai die erste Maschine vom Typ KBS61 in Betrieb genommen. Doch nicht nur deswegen zeigt sich Qiao Huoming rundum optimistisch: „Der Erfolg von Canature beruht nicht zuletzt auf dem stetigen Streben nach Perfektion.

Bei Kautex ist das nicht anders. Wir freuen uns daher auf einen weiteren, intensiven Austausch, durch den wir unsere Prozesse kontinuierlich weiterentwickeln können.“
…mehr verkleinern



Zurück zur Übersicht

Anfragen
Folgen Sie uns: