Kautex Maschinenbau geht eigene Wege

Als Spin-Off der Kautex Werke begann im Jahr 1976 für Kautex Maschinenbau eine bewegte Geschichte. Übernahmen durch Konzerne brachten große Veränderungen mit sich. Im Jahr 2005 ließ das Unternehmen diese Hierarchien hinter sich und fand schließlich zu seinen Wurzeln zurück 

1976 wurde die Kautex Maschinenbau als Spin-Off gegründet und 1977 von der Fried. Krupp übernommen. Eine Umfirmierung in Krupp Kautex Maschinenbau GmbH folgte aber erst 1980. Kautex erschloss sich damit den Zugang zu einem größeren internationalen Markt. Krupp erwarb in dieser Zeit auch den Extrusionsblasmaschinenbauer der Battenfeld Unternehmensgruppe, ohne ihn jedoch mit Kautex zu vereinen. Nach Fusion zu ThyssenKrupp verkaufte der Konzern seine Kunststoffsparte Mitte 2000 an die SIG AG. Diese entschied sich, die beiden Unternehmen miteinander zu verschmelzen, was Kunden und Mitarbeiter verunsicherte und zum Verlust von Marktanteilen führte.

Besinnung auf die Wurzeln

Erst der Kauf durch Adcuram Anfang 2002 brachte die Wende. Das Münchner Beteiligungsunternehmen führte Kautex Maschinenbau zurück zu seinen Wurzeln als mittelständisches Unternehmen. Losgelöst von Konzernstrukturen konnte das 2005 neu zusammengesetzte Management-Team um Olaf Weiland und Andreas Lichtenauer sich voll auf die Neuorganisation zu konzentrieren.

Das Management beteiligt sich

Im März 2007 erwarb Steadfast Capital im Rahmen eines Management-Buy-outs gemeinsam mit einem fünfköpfigen Management-Team 100 Prozent der Unternehmensanteile von der Adcuram AG. In enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem Investor konnte der Umsatz der Kautex-Gruppe während der nächsten sechs Jahre um 75 Prozent gesteigert werden, und das trotz einer rückläufigen Marktnachfrage in den Jahren 2008 und 2009. Anfang 2013 löste die Berliner Beteiligungsgesellschaft capiton AG die Adcuram AG als Investor ab. Gleichzeitig erhöhte das Management mit weiteren Beteiligten aus dem Unternehmen seine Anteile am Stammkapital auf 50,1 Prozent und ist seitdem mehrheitlich an der Kautex-Gruppe beteiligt.

Anfragen
Folgen Sie uns:
Nach oben