Lösungen für alle Anwendungsbereiche

Von der ersten Experimentalmaschine im Jahr 1949 bis heute entwickelte Kautex Maschinenbau das weltweit breiteste Angebot an Extrusionsblasformmaschinen.

Jarrycan-Heute gliedert sich das Maschinenangebot von Kautex Maschinenbau übersichtlich in die Segmente Consumer Packaging, Industrial Packaging, Automotive und Specialities. Doch wie jede lange Reise begann auch diese mit einem ersten Schritt. Die erste Kautex-Maschine entstand im Jahr 1949 und ebnete den Weg für die Herstellung von 10-Liter-Behältern ab dem Jahr 1950. In den folgenden vier Jahren erweiterte das Unternehmen sein Angebot sukzessive um Fertigungsmöglichkeiten für Kosmetikflaschen und erste kleine KFZ-Teile. Mit der Zeit wurden die im Extrusionsblasformverfahren hergestellten Teile immer größer und komplexer. Waren es bis Mitte der Sechziger Jahre noch KFZ-Reservekanister oder Behälter bis 100 Liter Volumen, erweiterte sich das Angebot in den folgenden zehn Jahren um weitere großvolumige Behälter und spezielle Produkte wie zum Beispiel Straßenleitpfähle. Wichtige Meilensteine in der Unternehmensgeschichte waren 1969 die ersten Kunststoff-Heizöltanks bis 5.000 Liter Fassungsvermögen und 1973 der weltweit erste serienmäßige Kunststoff-Benzintank für Volkswagen.

Product Overview

Nachdem zwischen 1975 und 1989 bereits Maschinen zur Herstellung von Surfbrettern, Thermoboxen, Heckspoilern und Stoßfängern entwickelt worden waren, gelang im Jahr 1992 erstmals die serielle Fertigung eines 6-schichtigen Kunststoff-Benzintanks. Da Kautex Maschinenbau zu diesem Zeitpunkt der weltweit einzige Anbieter für diese Art der Tankherstellung war, gelang dem Unternehmen der Durchbruch auf dem nordamerikanischen Automobil-Markt. Gleichzeitig legte Kautex Maschinenbau damit den Grundstein für seine internationale Marktführerschaft mit Maschinen zur Tankherstellung.

Pünktlich zur Jahrtausendwende erweiterte Kautex Maschinenbau 1999 sein Angebot um ein wirtschaftliches Verfahren zur Herstellung von 3D-Teilen. Damit können komplexe geometrische Formen, wie die Automobilindustrie sie zunehmend fordert, günstig produziert werden. Dazu zählen neben Tank-Einfüllstutzen, Lüftungs- und Ansaugrohre sowie Motorenteile.

Seit dem Jahr 2000 erweiterte sich das Angebot auf Maschinen zur Herstellung von Luftpolstersohlen für Sportschuhe sowie großen flachen Teilen wie Tischplatten oder Gartenhauswänden bis hin zu schlüsselfertigen

Anlagen zur Produktion von LPG/CNG-Hochdruckzylindern (Composite Druckbehälter) für den Haushalts- und Automobilbereich.

Anfragen
Folgen Sie uns:
Nach oben