Automotive

Composite-Druckbehälter Typ IV für Automotive

Wir sind in einer Zeit des Umbruchs: Die Antriebstechnologien für Fahrzeuge aller Art ändern sich grundlegend. Neben batteriebetriebenen Antrieben setzen die Hersteller auch vermehrt auf CNG- und wasserstoffbetriebene Systeme. Diese müssen hohen Druckbelastungen sowie wechselnden klimatischen Bedingungen standhalten – und nicht zuletzt eine sichere Aufbewahrung des Treibstoffs gewährleisten. Im Kraftfahrzeug-Bereich kommen dafür vor allem Composite-Druckbehälter des Typs IV in Betracht.

Kautex Maschinenbau betreibt ein Entwicklungszentrum für thermoplastische Verbunddruckbehälter – Composite Pressure Vessels (CPV). Neben Druckbehältern für Bremsanlagen und Hybrid-Antriebssysteme sowie Tanks für gasbetriebene Fahrzeuge arbeiten wir auch mit großem Einsatz an CPV für Wasserstoff.

Geht nicht gibt’s nicht: Durch unsere permanente Forschungsarbeit ermöglichen wir Ihnen die Herstellung von Wasserstofflinern aus Polyamid mit einem Fassungsvermögen von 300 Litern und mehr. Und wir arbeiten jeden Tag daran, die Grenzen weiter zu verschieben.

Unsere Leistungen umfassen alle Schritte von der Entwicklung des Produkts über die Fertigung von Prototypen und Kleinserien bis hin zur Planung und Realisierung kompletter Produktionsanlagen.

Wasserstoffspeicher und -transportlösungen für die Mobilität von Morgen

Wasserstoff gilt als Alternative zu fossilen Brennstoffen und batteriebetriebenen Elektroantrieben. Er stellt aber auch besonders hohe Anforderungen an die Permeabilität –sprich: die Undurchlässigkeit – des Liner-Materials. H2-Druckbehälter sind im Hochdruckbereich für einen Betriebsdruck von 700 bar und einen Berstdruck von 1750 bar ausgelegt.

Spezielle Polyamide (PA) besitzen hier die besten Barriereeigenschaften. Gemeinsam mit einem renommierten Kunststoffhersteller haben wir ein Blasformverfahren entwickelt, das es ermöglicht, Wasserstoffliner mit Durchmessern von über 500 mm und Längen von 2500 mm aus PA herzustellen.

Composite Pressure Vessels: die leichte und sichere Alternative zu Stahlzylindern

Erdgas ist als alternativer Treibstoff für Pkw, Lkw und Busse fest im Markt etabliert. Zahlreiche Fahrzeuge sind dafür mit Speichern aus Stahl- oder Aluminium ausgestattet. Dabei sind Composite Pressure Vessels (CPV) aus thermoplastischen Kunststoffen nicht nur wirtschaftlich eine interessante Alternative.

Unsere CPV sind sicherer und vor allem viel leichter als die herkömmlichen Stahlzylinder. Wir entwickeln sie in verschiedenen Größen. Dabei beträgt die Gewichtseinsparung pro Zylinder bis zu 77 %. Die Behälter sind in der Regel für einen Betriebsdruck von 250 bar und einen Berstdruck von 700 bar ausgelegt.

Druckluftbremsanlagen: besonders leicht und sicher

Druckluftbremsanlagen kommen vor allem bei Nutzfahrzeugen zum Einsatz. Sie arbeiten im Gegensatz zu den meisten Bremsen im Pkw-Bereich mit Druckluft anstatt mit einer Bremsflüssigkeit – und benötigen einen robusten Druckbehälter.

Unsere Alternative zu den herkömmlichen Stahl- und Aluminiumdruckbehältern sind Composite-Druckbehälter. Sie sind im Vergleich nicht nur kostengünstiger in der Herstellung, sie sind vor allem viel leichter. Ihr Vorteil: Gewichtseinsparungen von bis zu 65 % bei Stahl und 30 % bei Aluminiumsystemen. Zudem sind Composite-Druckbehälter komplett korrosionsbeständig und ermöglichen Ihnen variable Anschlussmöglichkeiten.

Bei der Herstellung von Composite-Druckbehältern für Druckluftbremsanlagen sind wir seit Jahren Technologie- und Innovationsführer.

Anwendungsbeispiele

320-Liter-Wasserstoff-Liner

Den Blasformexperten von Kautex Maschinenbau ist es gelungen, einen großvolumigen Polyamid-Liner für Wasserstoff-Druckbehälter im Extrusionsblasformverfahren herzustellen. Der Liner ist über zwei Meter lang, hat einen Durchmesser von ca. 500 Millimetern und fasst ein Volumen von 320 Litern.

KBS-Baureihe

Alleskönner mit den unendlichen Möglichkeiten: Die auf lange Lebensdauer ausgerichtete KBS-Baureihe produziert Kraftstofftanks, Kanus, Sitzschalen, Tischplatten und vieles mehr.

Haushalt

Wir konzipieren für Sie hochwertige Composite-Gasflaschen und entwickeln individuelle Produktionsanlagen – von der Extrusionsblasformmaschine über die Liner-Bearbeitung und Wickelmaschine bis zum Test-Equipment.

Sonstige

Wir verfügen über langjährige Erfahrung und die richtige technische Ausstattung zur Entwicklung von Verbunddruckbehältern jeder Größe und Form. Sprechen Sie uns bei Interesse an neuen Lösungen unbedingt an!


K-Vantage

Von der Abmusterung in einem unserer internationalen Techniklabore über die Simulation hin zum kompletten Line-Engineering: Für Ihre Turn-Key-Lösung steht alles zur Verfügung.

Kontakt

Alle Kontakte schnell und einfach

Wir sind gerne für Sie da.

24/7 Hotline

Umgehende Hilfe, rund um die Uhr!

+49 228 489-200